Islamische Kindererziehung

Was ist Islamische Kindererziehung?

Der Kurs über die islamische Kindererziehung vermittelt das Wissen darüber, wie man Kinder durch ihre Erziehung unterstützen kann, rechtschaffene Muslime zu werden. Die Themen umfassen Grundlagen der Kindererziehung, Entwicklungspsychologie, Erziehungsmethoden des Propheten Muhammad (sallallâhu 'alayhi was-sallam) und vieles mehr. Besonderer Fokus liegt auf der praktischen Anwendung der vermittelten Erziehungs- und Bildungsmethoden in den unterschiedlichen Abschnitten der Kindheit und Jugend.

Babys Grasp

Kursbeginn:      2. Januar 2023

Anmeldefrist: 15. Januar 2023

Wie lange dauert der Kurs und
wie viel Aufwand muss man aufbringen?

Der gesamte Kurs dauert bei einem Zeitaufwand von 5 Stunden die Woche ca. 6 Monate.

Wenn man nicht so viel Zeit aufbringen kann, kann man sein Studium verlängern und die somit Stundenanzahl verringern.

Die Bedingungen, die du erfüllen solltest, sind:

  • Du solltest motiviert, pünktlich und zuverlässig sein.

  • Erziehungsziele

  • Erziehungsstile

  • Erziehungsmethoden

  • Kommunikation

  • Erziehungshandeln

Kurs 2: Entwicklungspsychologie

Das Thema des zweiten Kurses ist die Entwicklungspsychologie, um die Entwicklung und Fähigkeiten der Kinder zu verstehen und dementsprechend die Erziehungsmethoden anpassen zu können.

  • Menschliche Entwicklung aus islamischer Sicht

  • Körperliche Entwicklung

  • Kognitive Entwicklung

  • Soziale, emotionale, moralische Entwicklung

  • Sprachentwicklung

Kurs 3: Basis der islamischen Kindererziehung

In diesem Kurs wird erklärt, was die Basis der islamischen Kindererziehung ist, die entscheidend für den Erfolg der Erziehung von rechtschaffenen Muslimen ist.

  • Beziehung der Kinder zu den 5 Säulen des Islam und den 6 Säulen des Iman

  • Elterliche Beziehung

  • Allahs Hilfe in der Kindererziehung

Kurs 4: Islamische Kindererziehung in der Praxis - frühe Kindheit

Der Beginn des vierten Kurses markiert den Beginn der zweiten Hälfte des Kurses, in dem die Praxis der islamischen Kindererziehung vermittelt wird. Begonnen wird in diesem Kurs mit der frühen Kindheit (0 - 6 Jahre). Dabei werden häufige Probleme und ihre Lösungen thematisiert.

  • Erziehung in der Schwangerschaft und nach der Geburt

  • Motorik und Sprache

  • Spiel und Gefühle/Emotionen

  • Entdeckung des eigenen "Ichs"

  • Äußere Einflüsse auf die Erziehung

  • Sozialisierung

  • Umgang mit Aggressionen

  • Sexual- und Sauberkeitserziehung

  • Freunde und Spielkameraden

  • Konfliktbereiche in der Erziehung

  • Festlichkeiten an Schulen und im Freundeskreis

  • Medien

Kurs 5: Islamische Kindererziehung in der Praxis - mittlere und späte Kindheit

Im fünften Kurs wird die Praxis der islamischen Kindererziehung in der mittleren und späten Kindheit (7 bis 11 Jahre) vermittelt. Auch hier werden häufige Probleme und ihre Lösungen thematisiert.

  • Entwicklung des kritischen Denkens

  • Soziale und moralische Erziehung

  • Spielverhalten

  • Familie

  • Freundschaften

  • Medien

  • Identitätsbildung

  • Religiöse Entwicklung und Bildung (Gebet, Fasten, Hijab etc)

Kurs 6: Islamische Kindererziehung in der Praxis - Jugend/Pubertät

Im letzten Kurs wird die Praxis der islamischen Kindererziehung in der Jugend (ab 12 Jahre) thematisiert. Wichtige Themen wie Sexualkunde und Umgang mit intimen Beziehungen werden besprochen und Empfehlungen ausgesprochen.

  • Körperliche Entwicklung und Geschlechtsreife

  • Sexualkunde aus der islamischen Perspektive

  • Umgang mit intimen Beziehungen

  • Ablösung von der Familie

  • Selbstfindung und Selbstwertgefühl

  • Berufsorientierung

  • Medien

  • Identitätsbildung und -krise

Was lernt man in dem Kurs?

Kurs 1: Grundlagen der Erziehung

Der Fokus in dem ersten Kurs ist auf ´den Grundlagen der Kindererziehung gerichtet, um eine Grundlage für den Kurs zu schaffen.

Wie viel kostet der Kurs?

Die Kursgebühr orientiert sich an der Anzahl der Unterrichtsstunden. Somit ergeben sich die folgenden Studiengebühren: