Zertifikat
Islam-Psychologische Beratung

Was ist
Islam-Psychologische
Beratung?

Islam-psychologische Beratung ist eine Form der psychologischen Beratung, die auf Methoden und Techniken basiert, die aus dem Koran und der Sunna abgeleitet sind.

Als islam-psychologischer Berater kann man Klienten mit häufigen Problemen helfen, wie z.B. durch individuelle Beratung im Fall der milden Depression oder Trauer, durch Eheberatung und Familienberatung.

Image by Мария Травина

Kursbeginn:      2. Januar 2023

Anmeldefrist: 15. Januar 2023

Wie lange dauert der Kurs und
wie viel Aufwand muss man aufbringen?

Der gesamte Kurs dauert bei einem Zeitaufwand von 6 Stunden die Woche ca. 2 Jahre

Neben 5 Stunden/Woche, die man sich zeitlich selbst einteilen kann, gibt es eine Stunde/Woche Tarbiyyah/Tazkiyyah, bei der Anwesenheitsplicht gilt.

Wenn man nicht so viel Zeit aufbringen kann, kann man sein Studium verlängern und die somit Stundenanzahl verringern.

Die Bedingungen, die du erfüllen solltest, sind:

  • Du solltest mindestens 18 Jahre alt sein, es gibt keine Altersgrenze nach oben.

  • Du solltest den Islam praktizieren.

  • Du solltest motiviert, pünktlich und zuverlässig sein.

  • Du solltest bei guter psychischer Gesundheit sein.

Was lernt man in dem Kurs?

Semester 1

Im ersten Semester werden die Studierenden in die islamische Psychologie und Beratung, ihre Quellen und Ziele eingeführt, wobei eine klare Unterscheidung zwischen islamischer und westlicher Psychologie getroffen wird.
 

Darüber hinaus sollen die Studierenden durch das Studium der Bereiche Aqidah (islamische Theologie nach Imam at-Tahawi), Seerah (Biographie des Propheten Muhammad sallallâhu 'alayhi was-sallam) und Tafsir einiger gebräuchlicher Verse eine solide Grundlage des islamischen Wissens entwickeln, die bei der islamischen Beratung notwendig ist.

  • Einführung in die islamische Psychologie

  • Modelle der Westlichen Psychologie und deren Grenzen

  • Aqidah (Islamische Theologie)

  • Seerah

  • Modelle der islampsychologischen Beratung

  • Tafsir und Hadithe für die Beratung

Semester 2

Im zweiten Semester stehen die klassischen Werke der islamischen Psychologie, Ethik und Moral sowie ihre Anwendung in der modernen Zeit im Mittelpunkt.

Darüber hinaus wird das grundlegende Wissen der Persönlichkeitsentwicklung, Ehe, Familie, Kindheit, Jugend und allgemeine Psychopathologie aus islamischer Perspektive vermittelt, das bei der islam-psychologischen Beratung angewendet werden kann.

  • Islamische Ethik and Moral

  • Tazkiyyah & Tibb al-Qalb

  • Ehe- und Familienberatung

  • Kinder- und Jugendpsychologie

  • Stress, Angst, Depression

  • Kindesmissbrauch & -vernachlässigung

Semester 3

Im dritten Semester werden Beratungskompetenzen, -methoden und -techniken diskutiert und anschließend in Fallstudien angewendet und trainiert. Diese Fähigkeiten und Techniken umfassen Spiegeln, Paraphrasieren, Reflektieren, Rekonstruieren, aktives Zuhören und vieles mehr.

Darüber hinaus werden einige Fiqh (islamrechtliche) Fragen im Zusammenhang mit der Beratung geklärt, wie Vertraulichkeit, Beziehungen zwischen Männern und Frauen, Fiqh der Ehe und Scheidung, Fiqh der Janazah (Beerdigung) usw.

  • Beratungsmethoden

  • Beratungssitzungen und -pläne

  • Psychopathologie

  • Fiqh bezüglich der Beratung

  • Traumdeutung

  • Ruqiyah

Theorie 4: Lernen

Im vierten und letzten Semester trainieren die Studierenden die erlernten Fähigkeiten praktisch an realen Klienten. Von Studierenden wird erwartet, dass sie mindestens 100 Stunden betreute Beratung absolviert. Unter bestimmten Voraussetzungen kann man die erforderlichen Stunden reduzieren (z. B. wenn man bereits Erfahrung in Beratung und/oder Seelsorge hat).

Darüber hinaus lernen die Studierenden grundlegende Strategien zum Aufbau einer eigenen Beratungsstelle kennen, um nach Abschluss des Kurses eine professionelle islam-psychologische Beratung anbieten zu können.

  • Praxistraining mit Supervision

Wie viel kostet der Kurs?

Die Kursgebühr orientiert sich an der Anzahl der Unterrichtsstunden und der Intensivität der persönlichen Betreuung im Studium. Somit ergeben sich die folgenden Studiengebühren:

FAQ

Für wen ist der Kurs?

Dieser Kurs richtet sich in erster Linie an Schwestern und Brüder, die islam-psychologische Beratung in ihrer eigenen Beratungsstelle, in Moscheen und Islamischen Zentren professionell anbieten möchten. Der Kurs ist so aufgebaut, dass Personen, die Vollzeit arbeiten/studieren oder sich um ihre Familie/Kinder kümmern, am Kurs teilnehmen können.

 

Wie viel Zeit muss ich wöchentlich investieren?

Die erforderliche Zeit beträgt etwa 6 Stunden pro Woche, nämlich 5 Stunden für aufgezeichnete Klassen und 1 Stunden für wöchentliche Live-Unterrichte. Du kannst die vorab aufgezeichneten Klassen zu einem beliebigen Zeitpunkt ansehen, solange du deinen wöchentlich zugewiesenen Plan erfüllst. Am Wochenende findet nur ein Live-Unterricht statt, die Fragen und Antworten und der  Tazkiyyah und Tarbiyyah dienen, was für islam-psychologische Berater von größter Bedeutung ist. Daher ist die Anwesenheit sehr wichtig.

 


Auf welcher Plattform werden die Kurse studiert?

Wir verwenden eine eigene Campus-Website. Live-Unterrichte werden auf Jitsi abgehalten.

 

Ist die professionelle Qualität dieses Kurses gewährleistet?

 

Ja, dieser Kurs wird von dem bekannte Pionier der islamischen Psychologie Prof. Dr. G. Hussein Rassool beaufsichtigt. Desweiteren wurde der Lehrplan mit Rat und Hilfe von weiteren ProfessorInnen und erfahrenen Lehrern und Psychologen erarbeitet.

Ich bin bereits Islamwissenschaftler oder Psychologe, kann ich einige Kurse winken?

Islam-psychologische Beratung ist ein einzigartiges Feld, in dem viele Elemente aus Psychologie/Beratung und islamischen Wissenschaften enthalten sind. Daher beinhalten alle Kurse wichtiges Wissen zu theologischen, juristischen und psychologischen Aspekten. Kurse zu überspringen entzieht dir wertvolle Informationen, was wir angesichts der Kürze des Lehrplans nicht für angemessen halten.

 

Wenn du jedoch Erfahrung in der Beratung hast, kann individuell entschieden werden, wie viele Praxisstunden reduziert werden können.

Was kann ich nach dieser Zertifizierung tun?

Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses hast du genügend Kenntnisse und Erfahrungen in der islam-psychologischen Beratung gesammelt, um Klienten mit den häufigsten Problemen wie leichten Depressionen, leichten Angstzuständen, mangelnder Lebenszufriedenheit, Eheproblemen, familiären Problemen, häuslicher Gewalt und Trauer beraten zu können.

Bitte beachte, dass du keine Psychotherapie durchführen kannst, in der schwerwiegende psychopathologische Probleme wie Schizophrenie, PTSD und Anorexia nervosa behandelt werden. Ein islamischer Berater kann jedoch die Behandlung und Psychotherapie eines konventionellen Psychologen, Psychotherapeuten oder Psychiaters ergänzen, indem er die islamische Perspektive in den therapeutischen Prozess einbringt.

Als islam-psychologischer Berater kann man von islamischen Zentren, Moscheen, islamischen Schulen und anderen Organisationen als islam-psychologischer Berater angestellt werden. Darüber hinaus werden alle Studierenden darin geschult, auch eine eigene Beratungsstelle aufzubauen.

Die Nachfrage nach islam-psychologischen Beratern, die nach den Grundsätzen des Korans und der Sunnah arbeiten, ist sehr groß – und die Ummah braucht Berater, die schnell und effektiv helfen können. Daher ist die Arbeit der islam-psychologischen Beratern äußerst wichtig und zukunftssicher.